Hier setzt man sich gerne

Es gibt diese Tage, an denen man sich nicht wirklich wohlfühlt. Die Kraft fehlt und man hat das Gefühl, auf wackligen Beinen zu stehen. Kennen Sie das auch? Häufig liegt es einfach an der Tagesform und schon kann selbst das Duschen zu einer kleinen Herausforderung werden.

Sitzgelegenheit in der Dusche

Wechselduschen, das den Kreislauf wieder in Schwung bringt, kann dann manchmal wahre Wunder bewirken.

Mit bodenebenen Duschen, einer Optimierung der Bodenbeschaffenheit sowie dem Einbau eines Duschsitzes lassen sich Komfort und Sicherheit im Duschbereich verbessern. Duschsitze gibt es auf Wunsch fest installiert, höhenverstellbar oder als mobile Einhängelösung. Sie sind belastbar und benötigen dank integrierter Klappfunktion wenig Platz. Auch ein kippsicherer Hocker tut seine Dienste, solange er für Nassbereiche geeignet ist.

Ein Hocker kann sehr praktisch sein

Es ist nicht nur herrlich entspannend, das warme Duschwasser im Sitzen zu geniessen, ein Schemel in der Dusche lässt sich auch sehr bequem als Fussstütze nutzen, um beispielsweise die Beine zu rasieren oder Kneippkuren mit warmem und kaltem Wasser durchzuführen.

Zugegebenermassen können ein Duschsitz oder Hocker in Sachen Design nur bedingt punkten. Eine in die Dusche integrierte Duschbank bietet sich als passende Alternative zur konventionellen Sitzgelegenheit durchaus an. Mit der passenden Material- und Farbwahl lässt sie sich wunderbar ins Gesamtbild einfügen und bietet zudem mehr Sitzfläche – oder Platz für Badutensilien.

Beratung im Fachgeschäft

Sollten Sie über eine Sitzgelegenheit in Ihrer künftigen Dusche nachdenken, legen wir Ihnen einen Beratungstermin im nächstgelegenen Fachgeschäft ans Herz. Dort werden Sie bestens beraten.