Abwasser und Regen- wasser sicher ableiten

Geberit Entwässerungs- systeme für Industrieanlagen

Aggressive Abwässer, hohe Umweltschutzauflagen, grosse Dachflächen: In der Industrie sind die Anforderungen an Entwässerungssysteme besonders hoch. Mit robusten und unempfindlichen Materialien, optimierten Formstücken, dauerhaft dichten Verbindungen, schallschutzoptimierten Systemen sowie Brandschutzlösungen und Unterdruck-Dachentwässerung bietet Geberit Komplettlösungen für viele Entwässerungsanforderungen.

Verbindungstechnik

Die Entwässerungssysteme Geberit PE-HD, Geberit Silent-db20 und Geberit Pluvia werden durch das Kunststoff-Schweissverfahren mit Spiegelschweissung oder Elektroschweissmuffe oder durch Verschrauben längskraftschlüssig miteinander verbunden. So entstehen durch clevere Technologien in kürzester Zeit dauerhaft dichte Verbindungen.

Die Geberit Schweissgeräte sorgen für schnelle und sichere Verbindungen: Mit dem neuen Geberit Elektroschweißgerät ESG 3 kann das Muffenschweissen gleichzeitig für drei Elektroschweissmuffen durchgeführt werden

Geberit PE-HD steckt Temperaturen, Druck und Chemikalien weg

Massive Temperaturwechsel, aggressive Abwässer, Druck, Verschiebungen oder chemische Einwirkungen: Geberit PE steckt die Belastungen in der Industrie- und Laborentsorgung oder der Erdverlegung mühelos weg.


Geberit Silent-db20: für geräuscharme Gebäudeentwässerung

Der mineralverstärkte Kunststoff PE-S2 und die hydraulisch optimierten Formstücke mit Schallschutzrippen und Systemrohrschellen zur Entkoppelung vom Trägerbaustoff sorgen für eine erhebliche Schallreduzierung der Gebäudeentwässerung. Abzweige in den typischen Rohrdimensionen für Falleitungen sind hydraulisch optimiert. Das macht eine höhere Belastung und teilweise sogar kleinere Dimensionen für die Fallleitung möglich. Geberit Silent-db20 ist für DIN-gerechten Schallschutz in praxisgerechten Einbausituationen geprüft und zugelassen.


Geberit Pluvia: Dachentwässerung durch Unterdruck

Geberit Pluvia vereinfacht die Entwässerung industrieller Flachdachkonstruktionen. Spezielle Dachwassereinläufe verhindern den Lufteintritt und sorgen für eine rasche Füllung der Rohre.

Der entstehende Unterdruck saugt das Regenwasser ab und erzielt so die doppelte Ablaufmenge an Regenwasser bei halbierten Rohrdurchmessern.