Stecken statt verpressen

Geberit PushFit

Wirtschaftliches System für die Stockwerksanbindung
Geberit PushFit ist ein Versorgungssystem, das die Installation von Trinkwasser- und Heizungsleitungen deutlich einfacher und schneller macht. Stecken statt verpressen – die neue Technik beschleunigt den Baufortschritt von Sanitärprojekten und macht die Arbeiten deutlich wirtschaftlicher.


Schnell und flexibel
Schnelle, flexible und wirtschaftliche Verarbeitung zeichnen Geberit PushFit aus. Nur ein Werkzeug zum Entgraten und Kalibrieren für beide Rohrarten und -dimensionen und ein umfangreiches Formteilprogramm: Mit Geberit PushFit lässt sich einfach und schnell so gut wie jede Situation meistern.

Hygienisch einwandfrei
Die Steckenden der Fittings und Rohre sind mit Schutzkappen geschützt, so dass während der Lagerung, des Transports und der Aufbewahrung auf der Baustelle weder Staub noch Schmutz die Trinkwasserhygiene beeinträchtigen.

Adapter für sichere Systemübergänge
Zur sicheren Anbindung an die Steigleitung stehen Adapter für die Systeme Geberit Mapress und Geberit Mepla mit der passenden Presskontur und in den Dimensionen 16, 20 und 25 mm zur Verfügung.

Produktvorteile auf einen Blick

10 gute Gründe für Geberit PushFit

1

Innovativer Steckindikator

"Grün" für sicher geschlossene Verbindungen

Der Steckindikator gibt sichtbare Sicherheit. Grüne Signale in grossen Sichtfenstern im Fitting zeigen mit grüner Signalfarbe an, dass ein Geberit PushFit Rohr sicher und dauerhaft dicht in das Geberit PushFit Fitting gesteckt wurde.

2

Robuster Fittingkörper

Sicherheit im rauen Baustellenalltag

Das Herz des Geberit PushFit Steckverbindungssystems sind die robusten Fittings. Ihre kompakte, verstärkte Bauform macht sie für die rauen Baustellenbedingungen optimal geeignet und schützt vor Beschädigungen.

3

Edelstahl-Krall-Klemmring

Sicher geschlossene Verbindungen

Im Fitting ist ein Krall-Klemmring mit hochwertiger Edelstahleinlage integrier. Er sorgt durch seine einmalige Konstruktion für die hohe Zugfestigkeit der Steckverbindung. Die Auszugskraft liegt weit über den Anforderungen im normalen Betrieb und bietet hohe Sicherheit.

4

Schutzkappen

Schutz vor Stab und Schmutz

Wie bei Geberit üblich, sind alle Steckenden des Geberit PushFit Steckverbindungssystems mit Kappen zum Schutz vor Staub, Schmutz und Beschädigungen versehen. So bleiben die Fittings einwandfrei sauber – von der Auslieferung über die Lagerung bis zum Einsatz auf der Baustelle.

5

Zwei Dichtringe

Doppelt sauber und dicht

Geberit PushFit arbeitet mit einem Sicherheitskonzept, das aus zwei Dichtringen besteht. Der erste O-Ring dichtet nicht nur ab, sondern dient auch als Abstreifring für Verunreinigungen am Rohr. Der zweite O-Ring dichtet zusätzlich ab.

6

Formteile und Übergänge

Lösungen für jede Bausituation

Für die schnelle, einfache und wirtschaftliche Installation von Geberit PushFit steht ein umfangreiches Sortiment an Fittings und Übergängen zur Verfügung, mit dem jede Anschlusssituation lösbar ist. Die bewährten Geberit Fixanschlüsse erleichtern auch beim Geberit PushFit System die Verbindung zu Armaturenanschlüssen und Installationselementen.

7

Systemübergänge

Beste Verbindungen zu Geberit Mepla und Geberit Mapress

Zur einfachen Anbindung von Geberit PushFit an die Steigleitung stehen Adapter mit Presskontur für die Presssysteme Mepla und Mapress zur Verfügung. Aufwändiges Hanfen von Gewindeverbindungen oder Übergängen entfällt. Die Geberit Gewährleistung auf das gesamte System bedeutet zusätzliche Sicherheit für den Verarbeiter.

8

Metallverbund- oder Polybutenrohr

Zwei Rohrsysteme - ein Fitting

Das leichte Metallverbundrohr verfügt über einen dünnen, formstabilen Aluminiumkern. Die Rohre lassen sich leicht verarbeiten und sind von Hand biegbar. Das wasserführende Innenrohr besteht aus vernetztem Polyethylen (PE-Xb). Das Vollkunststoffrohr aus Polybuten mit seiner hochflexiblen Eigenschaft, lässt sich einfach und schnell verlegen. Zusammen mit dem Schutzrohr ist es das ideale Einlagesystem.

9

Bewährte Werkstoffe

Robust, sicher und vielseitig

Je nach Einsatzbereich und Anwendungsbedingungen bietet Geberit PushFit optimale Formstücke: Die robusten Steckfittings bestehen aus dem bewährten Kunststoff PVDF, Übergangsfittings mit Gewinde gibt es wahlweise in Messing oder Rotgussausführung.

10

Kalibrieren und Entgraten

Ein Werkzeug, drei Dimensionen

Für alle drei Dimensionen von Geberit PushFit benötigen Sie nur ein Werkzeug. In nur einem Arbeitsschritt entgraten und kalibrieren Sie das Rohr mit dem ergonomisch geformten Geberit PushFit Werkzeug, das mit langlebigen, verschleissarmen Klingen ausgestattet ist. Optional sind Entgrat- und Kalibrieraufsätze für Akkuschrauber erhältlich.

Das Herz des Geberit PushFit Stecksystems sind die robusten Fittings.
Die Steckfittings mit Verstärkungen an den Kanten sind uneingeschränkt baustellentauglich. Alle Steckenden sind zudem mit Schutzkappen zum Schutz vor Staub und Schmutz bei der Lagerung und beim Einsatz auf der Baustelle geschützt.
Sichtbare Sicherheit gibt der Steckindikator, der mit grüner Signalfarbe zeigt, dass ein Rohr sicher und dauerhaft dicht in den Fitting gesteckt wurde.


Ob als formstabiles Metallverbundrohr oder flexibles Polybutenrohr: Die hohen Anforderungen an ein modernes haustechnisches Versorgungssystem erfüllen beide Rohre.

Das Geberit PushFit Metallverbundrohr ist dank einem dünnen Aluminiumkern leicht und formstabil zugleich. Alle drei Rohrweiten (16, 20 und 25 mm) lassen sich problemlos verarbeiten und sind von Hand biegbar. Das formstabile Metallverbundrohr ist erhältlich als blanke oder vorgedämmt Ausführung und eignet sich damit sehr gut für die Sanitär- und Heizungsverrohrung im Stockwerk.


Das Geberit PushFit Polybutenrohr ist ein hochflexibles Vollkunststoff-Rohr in den Rohrweiten 16, 20 und 25 mm. Zusammen mit dem Schutzrohr ist es das ideale Rohr für Einlagen im Beton, aber auch in der Vorwand lässt sich das flexible Polybutenrohr schnell und wirtschaftlich verarbeiten.


Anwendungsgebiete Geberit PushFit Stecksystem
Trinkwasserleitungen für Kalt- und Warmwasser
Osmosebehandelte, voll- und teilentsalzte sowie enthärtete Wässer
Heizungsleitungen für Radiatoranbindungen (mit dem Metallverbundrohr)
Kühlleitungen
Druckluftanlagen
Detaillierte Informationen zum Einsatzbereich sowie Beständigkeit für weitere Medien sind im Planungshandbuch im Kapitel Versorgungssysteme ersichtlich