Leben schützen

Trinkwasserhygiene hat höchste Priorität

Legionellen

Legionellen sind im Wasser lebende Bakterien, die die Legionärskrankheit auslösen. Diese fordert jährlich einigeTodesopfer. Installateure, Sanitärplaner und Immobilienverwalter können diese Gefahr entscheidend verringern, denn anstecken kann man sich mit Legionellen nur, wenn man infiziertes Wasser in Form von feinen Tröpfchen (Aerosole) einatmet. Dies geschieht oft unter der Dusche.


Wie gelangen die Keime ins Trinkwasser?

Trinkwasser ist nie vollkommen keimfrei. Allerdings ist die Konzentration an Bakterien und Keimen normalerweise unbedenklich. Erst, wenn sich die Keime vermehren können, entsteht eine ernsthafte Gefahr. Eine solche Vermehrung erfolgt jedoch nur:

  • bei stagnierendem Wasser und
  • bei Temperaturen von 25 °C bis 45°C.

Durch die richtige Planung und Ausführung einer Trinkwasserinstallation kann nachhaltig verhindert werden, dass Legionellen und andere Keime wie Pseudomonaden günstige Lebensbedingungen vorfinden.

Geberit Lösungen zum Schutz des Trinkwassers

Hygienespülung mit GIS

Hygienespülung verhindert Keimvermehrung

Die Geberit Hygienespülung sorgt für einen sicheren Wasseraustausch in Trinkwasserinstallationen. Dadurch können zu lange Stagnationszeiten oder ungünstige Temperaturen in den Wasserleitungen vermieden werden. Typischer Einsatzbereich sind Gebäude mit unregelmässiger Nutzung – also Hotels, Altersheime, Spitäler, Schulen, Sporthallen, Kasernen oder Ferienhäuser. Lange Stagnationszeiten können aber auch in gewöhnlichen Wohnhäusern vorkommen.

Die Hygienespülung lässt sich kabellos mit einer Smartphone-App bedienen: der Geberit SetApp. Die Spülleistung kann individuell auf bis zu 2 x 15 Liter pro Minute eingestellt werden. Sensoren für die Temperatur und den Volumenstrom sorgen dafür, dass beim Spülen nur die tatsächlich erforderliche Wassermenge verbraucht wird. Dadurch lässt sich viel Wasser sparen.

Die Hygienespülung kann über verschiedene Schnittstellen (RS485 oder Digital I/O) an eine Gebäudeleittechnik angeschlossen werden.


Hygienefilter

Hygienefilter für saubere Erstbefüllung

Damit eine neue Trinkwasserinstallation nicht schon bei der Erstbefüllung oder einer Dichtheitsprüfung verunreinigt wird, muss die Befüllung mit filtriertem Trinkwasser erfolgen. Der Geberit Hygienefilter hält Bakterien und Schmutzpartikel zurück und stellt dadurch sicher, dass nur hygienisch unbedenkliches Trinkwasser in die Installation gelangt. Damit ist eine Verunreinigung ausgeschlossen.


Schutzkappe

Schutzkappen für saubere Installationen

Um das Innenleben der Trinkwasserrohre und -fittings während ihrer Lagerung und ihres Transportes sowie auf der Baustelle vor Verunreinigungen zu schützen, werden sie bereits im Werk mit Kunststoffkappen und -stopfen verschlossen. Diese Verschlüsse bieten solange Schutz vor eindringendem Staub und Schmutz, bis die Rohre und Fittings verbaut werden.



Schutz vor Keimen: Richtig heiss und richtig kalt – und immer in Bewegung

Gebäude mit korrekter Installation

1

Unregelmässige Nutzung

Vollautomatische Spülung

Bedienung mit Smartphone

Die Geberit Hygienespülung verhindert längere Stagnationszeiten in den Trinkwasserleitungen. Die Bedienung mittels Smartphone ist einfach und benutzerfreundlich.

2

Wärmedämmung

Bloss nicht lauwarm

Grafik Wachstum von Legionellen

Die Grafik zeigt das Wachstum von Legionellen in Abhängigkeit von der Wassertemperatur. Mit einer guten Wärmedämmung bleibt Kaltwasser richtig kalt und Warmwasser richtig warm, sodass sich keine Bakterien vermehren können.

3

Komponenten und Apparate

Nur mit Zulassung

An Trinkwasserinstallationen dürfen nur zugelassene Komponenten und Apparate angeschlossen werden. Ausserdem müssen sie regelmässig gereinigt und gewartet werden.

4

Dimensionierung

Genau die richtige Grösse

Mapress Stainless Steel Fittings

Rohrdurchmesser, die nicht zu gross, sondern für den tatsächlichen Verbrauch dimensioniert sind, ermöglichen einen optimalen Wasseraustausch.

5

Alles im Fluss

Keine ungenutzten Leitungen

Genutzte Leitung versus Totleitung

In selten oder gar nicht genutzten Rohrabschnitten stagniert das Wasser. Legionellen können sich vermehren und den Rest der Installation kontaminieren. Deshalb empfiehlt Geberit geschlaufte Installationen.

6

Sauberkeit

Gut geschützte Systemkomponenten

Schutzkappe Mapress

Rohrleitungen und Fittings von Geberit sind durch ihre Verpackung und Schutzkappen sicher vor Schmutz geschützt.

7

Sauberer Start

Einfach und sicher

Hygienefilter

Ein Geberit Hygienefilter verhindert, dass die Rohrleitungen bei ihrer Erstbefüllung – etwa im Rahmen einer Druckprüfung mit Wasser – mit unhygienischem Wasser verunreinigt werden.

8

Warmwasserspeicher

Zu heiss für Keime

Grafik Wachstum von Legionellen

Die Grafik zeigt das Wachstum von Legionellen in Abhängigkeit von der Wassertemperatur. Der Warmwasserspeicher muss so eingestellt sein, dass das Wasser auf mindestens 60 °C aufgeheizt wird. Bei Temperaturen zwischen 25 °C und 45 °C ist das Keimwachstum am stärksten.

9

Löschwasserleitung

Regelmässiger Wasseraustausch

Löschwasserleitung

Damit das Wasser in Löschwasserleitungen nicht stagniert, müssen diese durch geeignete Apparate- oder Apparategruppen gespült werden.