Geberit Trendstudie

Der Einfluss von Megatrends auf Körperbewusstsein und Hygiene

Der wachsende Wohlstand, der demografische Wandel und eine neue Rollenverteilung in den Familien - das sind Faktoren, die unsere Gesellschaft in den kommenden Jahren grundlegend verändern werden. Mit den gesellschaftlichen Umbrüchen wandeln sich auch die Bedürfnisse der Menschen, beispielsweise in puncto Körperpflege.

Welche Anforderungen dadurch in naher Zukunft an das Badezimmer gestellt werden, zeigt die von Geberit in Auftrag gegebene Trendstudie des Zukunftsinstituts, Kelkheim, die im Rahmen der Geberit Trendshow, am 17./18.09.2014 in Baden (AG), vorgestellt wurde. Im Fokus der Untersuchungen stand die Entwicklung menschlicher Bedürfnisse bei der Körperreinigung in den nächsten fünf bis zehn Jahren.


Lockerung von Tabus: Bad- und Toilettenkultur wird vielfältiger

Um herauszufinden, welche kulturellen Muster den Gewohnheiten im Umgang mit dem Körper zugrunde liegen, setzt sich die Trendstudie zunächst mit Tabus der Vergangenheit und der Rolle technischer Innovationen im Bereich der Hygiene auseinander.

Wie sich dieser Wandel auf das künftige Verständnis von Körperbewusstsein und Hygiene auswirkt, lesen Sie hier: Bad- und Toilettenkultur im Wandel


Female Shift, Gesundheit und Silver Society

Die "grössere Unverkrampftheit in der Toilettenkultur" geht einher mit drei gesellschaftlichen Strömungen, den Megatrends Female Shift, Gesundheit und Silver Society.

Mehr zu den Megatrends erfahren Sie hier:

Trendstudie Megatrends


Gesellschaftlicher Wandel und Megatrends fördern Geberit AquaClean Dusch-WC

Sowohl die zunehmende Berufstätigkeit der Frauen als auch das gesamtgesellschaftliche Bedürfnis nach körperlich-geistiger Gesunderhaltung sowie der beständig wachsende Anteil älterer Menschen schaffen gute Voraussetzungen für eine steigende Akzeptanz des Dusch-WCs Geberit AquaClean.

Die Beweggründe für die zunehmende Offenheit gegenüber Dusch-WCs stellen wir Ihnen hier vor:

Chancen für das Dusch-WC